Skip to main content

Ventilator mit Wasserkühlung Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2020

Ventilator mit Wasserkühlung Test
Ventilator mit Wasserkühlung Test und unabhängige Kaufberatung

Sommer, Sonne und bis zu 40 Grad. Ein Szenario, das in Deutschland an manchen Tagen im Jahr nicht ungewöhnlich ist und für drückende Hitze sorgt. Schweiß und Hitzewallungen sind die Folge. Für Abkühlung sorgt nur ein erfrischendes Bad, doch Freibäder und Seen sind meist überfüllt. Daher kaufen sich viele Menschen einen Ventilator, der jedoch nur die warme Luft aufwirbelt und dabei sogar Staub und Pollen verteilt. Eine Klimaanlage hingegen kühlt den Raum effektiv herunter, doch die Anschaffungskosten sind nicht gerechtfertigt für die wenigen warmen Tagen im Jahr. Viel besser ist ein Ventilator mit Wasserkühlung oder auch Aircooler genannt, der die Luft befeuchtet.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Ventilatoren mit Wasserkühlung im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Rowenta VU6210 Eole Compact Turmventilator, 3D-Luftstromtechnologie, Optimale Kontrolle, einfacher Transport, passt in jedes Ambiente
  • 3D Airflow Technologie: Bessere Luftstromverteilung dank eines vertikalen Gitters mit umfassender Oszillation
  • Elegantes Design: Modern, schlank und kompakt
  • Absolute Kontrolle dank 3 Luftstromgeschwindigkeiten sowie eine leise Betriebsstufe von <45 dB(A) für Erfrischung, die man nicht hört
Bestseller Nr. 2
KESSER® Stand-Ventilator Frosty mit Wasser Ultraschall-Sprühnebel Wasserkühlung, inkl. Fernbedienung Timer-Funktion, Luftbefeuchter Leise, Nebelfunktion, Standventilator, Weiß/Schwarz
  • Mit diesem Standventilator Klimagerät Nebelventilator Frosty genießen Sie 365 Tage im Jahr ein perfektes Raumklima! Er ist eine 4-in-1 Klimastation, die nicht nur kühlt, sondern die Luft auch befeuchtet, frisch hält und sogar Mücken vertreiben kann.
  • Der Sprühnebel-Ventilator sorgt nicht nur für den Luftstrom, sondern er kühlt die Umgebung auch durch einen kühlen Sprühnebel ab. Dadurch ist auch rasch mit der trockenen Luft Schluss, die sich im Sommer oder Winter bilden kann. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Ionisatorfunktion für ein äußerst angenehmes Raumklima.
  • Der Luftbefeuchter sorgt besonders an heißen Tagen für eine angenehme Luftabkühlung als auch eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit. Auch im Winter wird das Raumklima durch Befeuchtung der trockenen Luft erheblich verbessert. Der Ventilator hat einen Standfuß mit 4 Lenkrollen und kann jederzeit flexibel und mobil aufgestellt werden.
Bestseller Nr. 3
oneConcept Carribean Blue - Luftkühler mit Luftreinigungs- und Befeuchtungsfunktion, 3 Geschwindigkeitsstufen, 4 Liter Wassertank, stromsparende 75 W, 400 m³/h, inklusive Eispack, schwarz-blau
  • BODEROLLEN: Die Bedienung der einzelnen Funktionen sowie die Einstellung der Ventilationsgeschwindigkeit erfolgt über sechs große Tasten an der Geräteoberseite. Der Caribbean Blue besitzt vier Bodenrollen, mit denen er sich leicht verschieben lässt.
  • KARAIBIK ZU HAUSE: Holen Sie sich die kühle Brise der Karibik nach Hause. Mit dem Caribbean Blue Luftkühler weht in Ihren vier Wänden auch am heißesten Sommertag ein frisches Lüftchen. Das Gerät ist eine Kombination aus Ventilator, Klimagerät und Lufterfrischer.
  • FILTERSYSTEM: Der Luftkühler arbeitet nicht nur als Klimagerät, sondern auch als Lufterfrischer. Sämtliche Luft passiert ein effektives Filtersystem, das dem Staub den Kampf angesagt hat. Alle Filter lassen sich leicht entnehmen und von Hand reinigen.
Bestseller Nr. 4
ANSIO Oszillierender Turmventilator mit Fernsteuerung- Säulenventilator - 75CM Standventilator - Ventilator - 3-stufigem Windmodus mit 3 Drehzahlen und langem Kabel(1,75m) Schwarz
  • ANGENEHMER KÜHLEFFEKT: Der Schwarz Turmventilator von Ansio ist eine perfekte Mischung aus Design, Leistung und Qualität. Dieser aus strapazierfähigem ABS-Kunststoff hergestellte Turmventilator sorgt über einen großen Bereich für kühlende Luft. Der integrierte Tragegriff macht das Tragen einfach.
  • 3 DREHZAHL-EINSTELLUNGEN, 3 WINDMODUS-EINSTELLUNGEN: Der Turmventilator sorgt mit seinen 3 Drehzahleinstellungen (Niedrig, Mittel und Hoch) und 3 Windmodus-Einstellungen (Normal, Natur, Kegelmodus) dafür, dass Sie sich stets in einer angenehmen Umgebung befinden und immer die richtige Einstellung finden.
  • TIMER-FUNKTION: Die Timer-Funktion ermöglicht es, eine Zeit festzulegen, nachdem sich der Ventilator automatisch ausschaltet. Der Timer-Betrieb dieses langlebigen Turmventilators ermöglicht eine kontinuierliche Kühlzeit von bis zu 7,5 Stunden, die in Schritten von 0,5 Stunden eingestellt werden kann.
Bestseller Nr. 5
Turmventilator | 3 Stufen | 3 Modi | 60 Watt | 7,5 Timer | Fernbedienung | LED-Leuchten | Tower-Ventilator | Standventilator | Säulenventilator | Luftkühler | Fan
  • Highlights: 60 Watt Gesamtleistung 3 Geschwindigkeitsstufen 3 Modi (Nature, Sleep, Normal) 7,5h Timer Fernbedienung Oszillation (zuschaltbar) Ruhiger Lauf Sicherer Stand Spannungsversorgung: 220-240V, 50 Hertz
  • Maße: Höhe: ca. 106 cm Länge Netzkabel: ca. 150 cm
  • "Sind Sie bereit für den Somnmer?!..." Dieser stilvolle Turmventilator zeichnet sich nicht nur durch sein außergewöhnliches Design aus. Er ist leistungsstark, hochwertig verarbeitet, strotzt nur so vor Extras und sorgt an warmen Tagen immer für kühle und frische Luft.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern.

Ventilator mit Wasserkühlung im Test:

Ventilator mit Wasserkühlung Test

Was ist ein Ventilator mit Wasserkühlung?

Der Ventilator mit Wasserkühlung ist eine Kombination aus Ventilator und Luftbefeuchter. Die kastenförmigen Geräte ähneln stark einer kompakteren Klimaanlage und kühlen effektiv die Luft herunter, während sie sie befeuchten. Ein solches Gerät besteht meist aus mehreren Lüftungsschlitzen, einem Wasserfach und einem Bedienelement. Häufig sind sogar Rollen am Gerät, um es von Raum zu Raum zu schieben oder um es bequem an einer anderen Stelle zu platzieren.

Wie funktioniert ein Ventilator mit Wasserkühlung?

Ein Ventilator mit Wasserkühlung funktioniert wie eine kleinere Klimaanlage für das Wohnzimmer. Im Inneren des Ventilators mit Wasserkühlung ist ein Zerstäuber, der das Wasser aus dem Wasserfach in feinste Wassertropfen zerstäubt. Ähnlich wie bei einem Parfüm. Daraufhin saugt der Ventilator Raumluft an und gibt diese, angereichert mit den kleinen Wassertropfen, an den Raum ab.

Je kälter das Wasser dabei im Wassertank ist, desto kühler ist die ausgegebene Luft. Deshalb eignen sich Kühlakkus oder Eiswürfel im Wasserfach ideal, um für ein noch erfrischenderes Ergebnis zu sorgen. Durch diesen Prozess kühlt der Ventilator mit der Zeit den kompletten Raum herunter und verstärkt den Effekt an der Haut des Menschen. Der menschliche Körper nutzt Schweiß an der Haut, um sich abzukühlen. Bei einer feuchteren Luft und bei Wind, kühlt der Körper besser herunter, als bei trockener und stehender Luft.

Welche Arten von Ventilatoren gibt es?

Der Ventilator mit Wasserkühlung ist nicht die einzige Art von Ventilator, die auf dem Markt erhältlich ist. Es sind noch zahlreiche Arten erhältlich, die auf andere Art und Weise für Abkühlung sorgen. Das sind:

Standventilatoren

Standventilatoren sind ausgestattet mit einem Standfuß, um so im Raum stehen zu können. Der Standfuß ist häufig verstellbar in der Größe und im Neigungswinkel, um den Windstoß auf der passenden Höhe und im idealen Winkel auszurichten. Darüber hinaus sind ihre Rotorblätter wesentlich größer und die Rotationsgeschwindigkeit schneller als bei einem herkömmlichen Ventilator, um so mehr Luft umzuwälzen. Dadurch sind diese Geräte zwar effektiver als kleine Tischventilatoren, aber auch deutlich lauter im Betrieb.

Tischventilatoren

Tischventilatoren sind die typischen Ventilatoren, die die meisten Menschen mit einem Ventilator verbinden. Sie sind klein, platzsparend und passen somit auf jeden Büro- beziehungsweise Arbeitstisch. Sie verfügen meist über drei verschiedene Stufen, um die Luftzufuhr zu regulieren. Wesentlich viel Luft wälzen die kleinen Ventilatoren nicht um, aber ein direkter Luftstoß kühlt das Gewicht etwas ab.

Deckenventilatoren

Deckenventilatoren verfügen über die größten Rotorblätter aller Ventilatoren. Dadurch fördern sie die Luftzirkulation im Raum und verteilen die kalte Luft. Außerdem ist das Stehen unter einem Deckenventilator sehr angenehm und kühlend.

Säulenventilatoren

Säulenventilatoren oder auch Turmventilatoren genannt, zeichnen sich durch ihren modernen Aufbau aus. Sie sind sehr schmal, aber haben an der kompletten Front einen Luftauslass, um so die angesaugte Luft effektiv in den Raum zu befördern. Dadurch wälzen sie wesentlich mehr Luft um als ein Standventilator, sind aber auch deutlich lauter im Betrieb durch die größere Öffnung.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Ventilators mit Wasserkühlung?

Die Vorteile

Der größte Vorteil eines Ventilators mit Wasserkühlung ist besonders ersichtlich im Vergleich zu jeglichen anderen Ventilatoren – er kühlt die Luft mithilfe von Wasser. Bei keinem anderen Ventilator ist diese Funktion verbaut, weshalb er wesentlich effektiver ist.
Darüber hinaus ist er nicht nur effektiver, sondern auch gesünder für die Lunge. Ein herkömmlicher Ventilator wirbelt die staubige Luft auf und befördert sie direkt in den Raum. Bei einem Ventilator mit Wasserkühlung gelangt die Luft erst über einen Filter wieder in den Raum. Dadurch können Pollen und Staub aus der Luft gefiltert werden, um so Allergiker und Asthmatiker zu schützen.
Letztlich ist insbesondere das Füllen des Wassertanks mit Eiswürfeln oder Kühlakkus praktisch. Durch das eiskalte Wasser kühlt die Luft in einem kleinen Raum enorm schnell ab und erfrischt den Nutzer.

Vorteile auf einen Blick:

  • Wasserkühlung in keinem anderen Ventilator verfügbar
  • Filtert die Luft
  • Kühlt noch besser durch Eiswürfel im Wasserfach

Die Nachteile

Bezogen auf die reine Umwälzung der Luft, weist der Ventilator mit Wasserkühlung einige Schwächen auf. Zwar kühlt er die Luft herunter und filtert diese, aber der Sauerstoffgehalt in der Luft nimmt dennoch durch den Menschen ab, da die gesamte Luft im Raum kaum umgewälzt werden kann. Ein Deckenventilator oder ein Turmventilator ist da deutlich effektiver und reichert so die Atemluft mit Sauerstoff an.
Speziell auf die Effektivität bezogen, ist er auch wesentlich ineffizienter als eine herkömmliche Klimaanlage. Die Kühlung ist nur bei trockenen Räumen erfolgreich, in feuchten Räumen versagt der Ventilator mit Wasserkühlung.
Ein weiterer Nachteil ist, dass die Benutzer von Ventilatoren mit Wasserkühlung vergessen, dass das Wasserfach häufig gereinigt werden sollte. Stehendes und vor allem warmes Wasser ist die perfekte Brutstätte für Legionellen oder andere Bakterien, die der Ventilator in der Luft verteilt.
Letztlich sind die Geräte häufig sehr laut im Betrieb. Dadurch, dass sie aus einem Ventilator und einem zusätzlichen Zerstäuber bestehen, arbeiten sie lauter als ein reiner Ventilator.

Nachteile auf einen Blick:

  • Kaum Umwälzung der Luft, lediglich Kühlung
  • Kühlung nur in trockenen Räumen effektiv
  • Wasserfach gleicht einem Bakterienherd
  • Laut im Betrieb

Was sollte ich beim Kauf von einem Ventilator mit Wasserkühlung beachten?

Ventilatoren mit Wasserkühlung sollen für eine kühle und saubere Luft sorgen. Um dies zu garantieren, sollte der Nutzer vor dem Kauf auf folgende Punkte achten:

Die Kühlleistung

Die Kühlleistung beziehungsweise der Luftumsatz ist angegeben in Kubikmeter pro Stunde (m³/h). Heißt, wie viel Luft kühlt der Ventilator mit Wasserkühlung innerhalb einer Stunde herunter. Ein Wert von 400 m³/h ist für kleine Räume ausreichend, jedoch benötigt der Ventilator etwas länger, um für eine angenehme Frische zu sorgen. Ein Wert von über 1000 m³/h hingegen kühlt kleine Räume enorm schnell ab und selbst größere Räume sind innerhalb einer Stunde relativ kühl.

Der Stand

Ein weiterer wichtiger Aspekt vor dem Kauf ist der Stand des Ventilators und ob er mit Rollen ausgestattet ist. Die Rollen sorgen dafür, dass der Ventilator einigermaßen mobil bleibt oder leicht in andere Räume transportierbar ist. Dabei sollte er dennoch möglichst stabil stehen, ohne sich zu bewegen. Meist sind die Rollen mit einem Stopper ausgestattet, der sie fest arretiert.

Die Lautstärke

Die Lautstärke ist ein besonders wichtiger Kaufaspekt, da Ventilatoren mit Wasserkühlung lauter als ein normaler Ventilator sind. Speziell bei Ventilatoren, die sich nach dem Kauf im Schlafzimmer befinden, sollten leise im Betrieb sein. Seltenst ist auf der Verpackung beschrieben, wie laut der Ventilator mit Wasserkühlung ist, daher sind Rezensionen im Internet oder die Meinung des Verkäufers im Fachhandel entscheidender.

Das Wasserfach

Das Wasserfach beziehungsweise der Wassertank ist das Herzstück des Ventilators mit Wasserkühlung. Sobald dieser leer ist, kühlt der Ventilator mit Wasserkühlung nicht besser als ein herkömmlicher Ventilator. Daher sollte dieser so groß wie möglich sein. Ein 4-Liter-Tank kühlt die Luft nur wenige Stunden, während ein 20-Liter-Tank die Luft den ganzen Tag kühlt.

Der Ionisator

Ein Ionisator lädt Staubpartikel oder andere Teilchen im Inneren des Ventilators auf und bindet sie an sich. Dadurch reinigt er schonend die Luft und transportiert die Staubpartikel in den Filter. Ein Ionisator gehört jedoch nicht zur Standardausrüstung, sollte aber insbesondere für Allergiker oder Asthmatiker im Ventilator mit Wasserkühlung integriert sein.

Verschiedene Modi

Verschiedene Modi erleichtern das Kühlen des Raumes und insbesondere das Anpassen an verschiedenste Situationen.

Über folgende Modi sollte der Ventilator mit Wasserkühlung verfügen:

  • Einen Geschwindigkeitsregler für verschiedene Stufen des Luftstoßes
  • Einen Naturmodus, der Luft- und Wasserverhältnisse der Luft imitiert, indem er in unregelmäßigen Abständen Luft und Wasser zuführt
  • Eine Abschaltautomatik für die Befeuchtung, sodass ein kleiner Raum nicht zu viel Luftfeuchtigkeit enthält
  • Den Oszillationsmodus, bei dem sich der Ventilator im Inneren langsam nach rechts und links dreht, um die Luft im Raum zu verteilen
  • Und letztlich einen Timer, sodass sich das Gerät nachts von selbst abschaltet

Die Fernbedienung oder App

Eine Fernbedienung sollte im Lieferumfang enthalten sein, da sie die Bedienung des Ventilators mit Wasserkühlung wesentlich erleichtert. So ist es nicht nötig immer zum Ventilator zu laufen, um diesen zu bedienen, sondern alles erfolgt bequem aus der Entfernung. Noch besser ist die Steuerung per App, da diese viel feingliedrige Einstellungen erlaubt. Allerdings sind nur sehr wenige Modelle per App steuerbar und meist entsprechend teuer, weshalb eine Fernbedienung die bessere Alternative darstellt.

Die Rollen und die Kabellänge

Ein Ventilator mit Wasserkühlung muss über Rollen verfügen. Die Rollen erlauben einen schnellen Positionswechsel, falls beispielsweise die Sonne auf das Gerät scheint oder der Luftstoß auf das Bett, statt auf das Sofa gerichtet sein soll. Hinzu kommt, dass die Geräte mehrere Kilogramm wiegen und speziell für ältere oder schwache Menschen schwer zu transportieren sind.

Ein Faktor, der die Freiheit des Geräts bedingt ist das Kabel. Es sollte möglichst lang sein, sodass die Position des Ventilators nicht von der Verfügbarkeit von Steckdosen abhängig ist. Darüber hinaus sollten an der Rückseite zwei Klemmen angebracht sein, um das Kabel beim Transport sicher festklemmen zu können.

Ventilator mit Wasserkühlung Test Infografik
Kaufberatung für Ventilatoren mit Wasserkühlung (Infografik)

Wie viel Strom verbraucht ein Ventilator mit Wasserkühlung?

Der Stromverbrauch eines Ventilators mit Wasserkühlung errechnet sich aus der Leistung in Watt und der Anzahl der Stunden, die er läuft, was den Verbrauch in Wattstunden widerspiegelt. Um die Kilowattstunden zu errechnen, muss dieser Wert mal 1000 multipliziert werden. Folgendes Beispiel verdeutlicht die Rechnung:

Ein Ventilator mit Wasserkühlung und einer Leistung von 110 Watt läuft die Nacht durch, was circa acht Stunden entspricht. Die Rechnung lautet wie folgt:

110 W × 8 h = 880 Wh (0,88 Kilowattstunden)

Wie viel kostet ein Ventilator mit Wasserkühlung?

Ventilatoren mit Wasserkühlung kosten zwischen 100 und 300 Euro. Dies ist abhängig von:

  • Der Kühlleistung
  • Der Leistungsaufnahme in Watt
  • Dem Volumen des Wasserfachs
  • Verschiedener Modi wie dem Naturmodus
  • Der Oszillation
  • Und einem Ionisator
Venitilator mit Wasserkühlung von Asner

Wo liegt der Unterschied zu einer Klimaanlage?

Klimaanlagen sind entweder fest installiert oder sogar mobil. Unabhängig davon haben sie jedoch einen Abluftschlauch für die Heißluft, der entweder aus dem Fenster oder der Tür hängt oder sogar über einen extra Lüftungsschacht verfügt. Ein Ventilator mit Wasserkühlung hingegen benötigt dies nicht. Dadurch produziert die Klimaanlage trockene Kaltluft, während der Ventilator mit Wasserkühlung stets feuchte Kaltluft bis zur Sättigungsgrenze produziert. Ist die Sättigung in der Luft erreicht, kühlt sie sich nicht weiter runter, weshalb ein Ventilator mit Wasserkühlung nie so effektiv wie eine Klimaanlage ist.

Was sollte ich beim Einsatz von einem Ventilator mit Wasserkühlung beachten?

Beim Einsatz eines Ventilators mit Wasserkühlung ist auf folgende Punkte zu achten:

  • Den Wassertank prüfen, ob ,,altes” Wasser in ihm enthalten ist und dieses notfalls wegkippen
  • Falls der Wassertank schon lang nicht mehr gereinigt wurde, diesen im Anschluss reinigen, um Bakterien in der Luft auszuschließen
  • Den Tank mit Wasser und bei Bedarf mit Eiswürfeln füllen für ein besseres Kühlergebnis
  • Den Ventilator auf die gewünschte Position ausrichten und starten
  • Bei Bedarf die Programme wechseln
  • Immer einen Timer einstellen, sodass das Gerät beispielsweise nicht den Tag über durchläuft, während keine Person zu Hause ist
  • Den Wassertank immer mal wieder checken, ob noch genügend Wasser vorhanden ist

Ventilator mit Wasserkühlung Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Ein Ventilator mit Wasserkühlung ist bei weitem nicht so effektiv wie eine Klimaanlage, da er lediglich die Luft durch die Befeuchtung kühlt. Allerdings ist er dadurch weitaus effektiver als ein herkömmlicher Ventilator und filtert zugleich noch die Luft, weshalb Allergiker von solch einem Gerät profitieren.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *