≡ Menü

Standventilator Test-Überblick, Vergleich, Erfahrung und Kaufberatung 2018/2019

Ein Standventilator ist die beste Wahl, um den hohen Temperaturen der Sommermonate zu widerstehen, ohne eine hohe Investition in eine Klimaanlage tätigen zu müssen. Ob im Büro oder daheim, der Standventilator bietet zu jeder Zeit eine angenehme Zirkulation der Luft. Infolgedessen kommen mit der immer größer werdenden Nachfrage auch die unterschiedlichsten Modelle auf den Markt, darunter der Turm-, Tisch-, Boden- sowie Standventilator. Dabei weist jedes Modell die verschiedensten Vor- aber auch Nachteile auf, sodass beispielsweise beim Kauf eines Standventilators einige Aspekte im Auge behalten werden sollten.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Standventilatoren im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Interior TF35 Säulenventilator Turmventilator 78cm, 3 Stufen Standventilator, Oszillierender Boden Ventilator, Lautstärke max. 57dBA, 45 W, weiss
  • Preis-/ Leistungstestsieger mit der Note 1 (sehr gut), im Test: 17 Turmventilatoren verschiedener Hersteller (siehe Foto und Online Ausgabe Jan. 2013 des "Testmagazins"
  • ideal für den Betrieb zu Hause (Wohn-, Schlafzimmer etc.) oder im Büro (Home Office), Camping, Wohnmobil, Werkstatt, Garage etc.
  • Frische Luft in jedem Raum: Der Turm-Ventilator verfügt über einen leistungsstarken 45W Motor und sorgt für eine gleichmäßig verteilte Belüftung - ganz egal, ob zu Hause oder im Büro. Der Vorteil des platzsparenden und eleganten Turm-Ventilators ist der hohe Luftdurchsatz von 150 m³/Std mit einer Luftgeschwindigkeit von 3,5 m/Sek. Er ist geeignet für Räume bis 35-40m².
AngebotBestseller Nr. 2
Rowenta Standventilator Turbo Silence Extreme, Durchmesser 40 cm, superleise, grau / anthrazit/ weiß, VU5640
  • Sorgt für frischen Wind in jedem Raum und ist dabei superleise.
  • Mit nur 45 dB(A) auf minimaler Position und 59 dB(A) auf maximaler Position sehr leise
  • Bis zu 80 m3/min Liftzirkulation dank 5 Propeller und Turbostufe
AngebotBestseller Nr. 3
Clatronic VL 3603 S Standventilator 40 cm Durchmesser, oszillierend, 3 Geschwindigkeitsstufen, Neigungswinkel verstellbar
  • [KÜHLEN KOPF BEWAHREN] - Mit 3 Laufgeschwindigkeiten und vielfältigen Einstellungen ermöglicht der Stand-Ventilator VL 3603 S von Clatronic ein Höchstmaß an Komfort bei Ihnen Zuhause oder im Büro. Zusätzlich punktet das Gerät mit einem sicheren Stand.
  • [HOCHWERTIG] - Der Ventilator verfügt über ein hochwertiges Metallschutzgitter für mehr Sicherheit.
  • [INDIVIDUELL] - Bestimmen Sie das Wohlbefinden in Ihren Räumlichkeiten: Dank verstellbarem Neigungswinkel, zuschaltbarer Rotation und unterschiedlicher Höheneinstellung verfügen Sie über ein Höchstmaß an Individualität und Komfort.
Bestseller Nr. 4
Brandson - Standventilator 40cm | Ventilator höhenverstellbar bis 122cm | hoher Luftdurchsatz | 3 verschiedene Geschwindigkeitsstufen | Oszillationsfunktion ca. 80°
  • Produktbezeichnung: Brandson 42cm Standventilator | 42cm Korbgröße / 35cm Rotorblattgröße (Lüfterblatt) | Modell 2018 | Geprüfte Sicherheit (GS): Unser Produkt wurde aufwendig geprüft und erfolgreich mit dem weltweit anerkannten GS-Sicherheitszeichen zertifiziert. Damit ist ein hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandard gewährleistet.| 301480
  • Verwendung: 42cm Standventilator sorgt auch an heißen Tagen für genügend Frischluft und lässt sich überall im Raum (Büro, Schlafzimmer, Wohnzimmer) problemlos aufstellen
  • Eingangsspannung: 220-240V AC / Leistungsaufnahme: 50W | Rotorblatt-Maß: ca. 35cm | höhenverstellbarer Standfuß
Bestseller Nr. 5
Standventilator 40 Watt Ø 41 cm | Oszillierender Ventilator | Windmaschine | Klimagerät | Turmventilator | Bodenventilator | Fan | 3 Stufen | Höhenverstellbar | Leiser Betrieb (Schwarz Ø41 cm)
  • Dieser stilvolle Ventilator ist leistungsstark, hochwertig, mit vielen Extras bestückt und sorgt an warmen Tagen immer für kühle Luft und Frische.
  • Das energiesparende Flügelblatt mit seinen 41 cm Durchmesser und den 3 Geschwindigkeitsstufen garantieren Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Brise.
  • Dank einer geräuscharmen Arbeitsweise ist der Ventilator überall flexibel z. B für Büros, Arbeitsbereiche und Schlafzimmer perfekt geeignet. Der Ventilator hat ein Schutzgitter aus Metall und ist sehr platzsparend. Des Weiteren ist er höhenverstellbar (95-130 cm). Dank einer verstellbaren, vertikalen Neigung verteilt der Ventilator die Luft gleichmäßig in mehrere Raumbereiche.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

AEG Standventilator mit Timerfunktion im Test:

Was ist ein Standventilator?

Im Standventilator zeigt sich das klassische Modell eines Ventilators, dass sicher jeder schon mindestens einmal gesehen hat. Im Unterschied zu Deckenventilatoren ist es möglich den Standventilator frei zu bewegen, sodass er überall aufgestellt werden kann. Infolgedessen sind Standventilatoren sowohl mit einem stabilen kreuz- oder kreisförmigen Standfuß ausgerüstet als auch mit einer Teleskopstange, damit die Höhenposition des Ventilators ohne Weiteres eingestellt werden kann.

Der wichtigste Bestandteil des Standventilators, nämlich das Laufrad mit den drei Flügeln, ist am oberen Abschnitt der Teleskopstange angebracht. Das Rad wird dabei mithilfe eines kleinen Elektromotors betrieben, sodass mithilfe der Achsendrehung ein kühlender Luftstrom durch die Ventilator-Flügel erzeugt wird. Das Laufrad des Standventilators wird aufgrund verschiedener Sicherheitsgründe mit einem Gitterkorb abgedeckt, so können beispielsweise Hände nicht aus Versehen zwischen die Flügel des Ventilators gelangen.

Wie funktioniert ein Standventilator?

Die Funktionsweise eines Standventilators sieht folgendermaßen aus: auf der einen Seite des Ventilators wird Luft angesogen, während mithilfe der anderen Seite die Luft erneut ausgeblasen wird. Infolgedessen wird die Luft nicht wie viele denken mögen gekühlt, sondern einfach nur aufgewirbelt. Das kühlende Gefühl auf der Haut entsteht daher nicht mit der scheinbar kälteren Luft, vielmehr kommt dieser Effekt mit einem verringerten Wärmestau zustande.

Welche Arten von Standventilatoren gibt es?

Im Grunde gibt es vier unterschiedliche Ventilatoren, die sich in einen Raum stellen lassen, dazu gehören zum einen Stand- sowie Turmventilatoren und zum anderen Boden- und Tischventilatoren. Bezüglich der Bodenventilatoren zeigt sich eine ähnliche Funktionsweise zu den Standventilatoren mit einer Ausnahme: der fehlenden Teleskopstange. Tischventilatoren hingegen können einfach auf Möbelstücke wie zum Beispiel einen Schreibtisch gestellt werden.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Standventilators?

Der Standventilator lässt sich im Unterschied zu Deckenventilatoren im gesamten Raum an den unterschiedlichsten Plätzen aufstellen. Zusätzlich lässt sich die Höhe mithilfe der Teleskopstange verstellen, sodass man selbst bestimmen kann, wo nun der kühlende Luftzug hin soll. Darüber hinaus gestaltet sich der Transport des Standventilator von Zimmer zu Zimmer überaus einfach. Infolgedessen lässt sich der Ventilator auch in mehreren Zimmern einsetzen. So spielen zum einen die Flexibilität bezüglich des Aufstellortes und zum anderen die einstellbare Luftstrom-Richtung eine wichtige Rolle.

Doch nicht nur mit seiner Flexibilität punktet der Standventilator, sondern auch im Bezug auf seine „Kühlleistung“. Darüber hinaus sind die meisten Standventilatoren mit äußerst stabilen Standfüßen ausgerüstet, sodass sie nicht auf einer begrenzten Fläche abgestellt werden müssen. Ein weiterer positiver Aspekt zeigt sich bei den Flügeln des Standventilators, die deutlich größer ausfallen als bei anderen Ventilator-Modellen. Folglich ist auch der Luftdurchsatz um einiges höher als vergleichsweise bei anderen Ventilatoren.

Standventilatoren bieten allerdings nicht nur Vorteile, sondern auch einige Nachteile. Der wohl wichtigste Nachteil zeigt sich in der Gestalt des Ventilators, da dieser doch eher klobig erscheint und dementsprechend deutlich mehr Platz in Anspruch nimmt als vergleichsweise andere Modelle. Darüber hinaus lässt sich der klassische Standventilator weniger im Zimmer verstecken, sodass er mehr als eine Art Fremdkörper angesehen werden kann.

Des Weiteren sollte man sich auch bewusst sein, dass in Folge des höheren Luftdurchsatzes auch die Lautstärke merklich lauter wird. Dieses Problem tritt insbesondere bei eher preisgünstigeren Modellen auf, die aus diesem Grund eher weniger für das Schlafzimmer geeignet sind.

Was sollte beim Kauf eines Standventilators beachtet werden?

Die Geräuschkulisse des Standventilators

Die Geräuschentwicklung hängt zum einen von der jeweiligen Leistungsaufnahme und zum anderen von der Verarbeitungsqualität bezüglich der Rotorblätter ab. Demzufolge kann die entstehende Geräuschkulisse eines Standventilators recht unterschiedlich ausfallen. Daher sollte man sich bereits vor dem Kauf Gedanken darüber machen, wo der Ventilator stehen soll, ob nun beispielsweise im Schlafzimmer oder im Büro.

Dennoch lässt sich grundsätzlich sagen, dass die Standventilatoren aufgrund ihrer größeren Rotorblätter um einiges leiser sind als beispielsweise kleinere Ventilatoren mit eher kleineren Ventilator-Flügeln und einer größeren Drehzahl. Infolgedessen sollte man sich merken, dass mit einer erhöhten Drehzahl auch die Pfeifgeräusche eines Ventilators zunehmen.

Außerdem sollte auch der Motor des Gerätes beim Kauf im Auge behalten werden da dieser, unabhängig der jeweiligen Rotorblätter-Größe, ebenfalls eine Ursache für Lärm sein kann. Das Gleiche gilt für die Vibration, die vom Standventilator ausgeht, sodass man stets auf eine gute Stabilität des Ventilators achten sollte.

Starke Vibrationen vermeiden

Beim Kauf des Standventilators sollte ebenfalls darauf geachtet werden, ob sich während der Inbetriebnahme Vibrationen entwickeln. Kommt es nämlich zu stärkeren Vibrationen können diese zu einem höheren und störenden Geräuschpegel führen. Oftmals äußern sich diese Geräusche dann als eine Art Brummen.

Einfache Bedienung des Ventilators

Einige Ventilatoren-Modelle bieten mittlerweile auch eine Fernbedienung an, sodass die Steuerung des Standventilators ohne viel Aufhebens möglich ist. Folglich lässt sich das Gerät sowohl ein- als auch ausschalten und bietet darüber hinaus die Möglichkeit zwischen den einzelnen Schaltstufen zu wechseln. Sollte das gekaufte Modell wiederum keine Fernbedienung im Paket beinhalten ist darauf zu achten, dass die eingebauten Druckknöpfe einwandfrei funktionieren.

Verschiedene Stufen der Geschwindigkeit

Die heutigen Geräte ermöglichen nicht mehr nur die exakte Dosierung der Luftzufuhr, sondern auch die Regulierung der Geschwindigkeit. Man sollte allerdings wissen, dass mit höherer Geschwindigkeit bezüglich des Gebläses auch der Luftstrom infolgedessen größer wird. Möchte man daher die Geschwindigkeiten eines Standventilators individuell regeln, sollte ein Gerät ausgesucht werden, dass unterschiedliche Schaltstufen anbietet. Grundsätzlich sind die meisten Standventilator-Modelle mit drei Geschwindigkeitsstufen ausgerüstet, wobei bereits neuere Modelle auch vier bzw. mehr Stufen besitzen.

Passende Länge des Netzkabels

Bei der Netzkabellänge sollte man sich schon im Vorhinein bewusst sein, wo der Standventilator ungefähr stehen soll. Demzufolge sollte man bei einer größeren Entfernung zwischen Stromquelle und Ventilator ein längeres Netzkabel wählen. Sollte man wiederum erst nach dem Kauf bemerken, dass das Netzkabel zu kurz ist, kann man zusätzlich ein Verlängerungskabel kaufen.

Standventilator mit Schutzgitter

Das angebrachte Schutzgitter dient sowohl als Schutz vor Verletzungen, die man sich mit dem Gerät zuziehen könnte, als auch zum Schutz für das Gerät selbst insbesondere in Anbetracht der Rotorblätter. Beim Schutzgitter sollte man aus diesem Grund darauf achten, dass dieser engmaschig ist, damit Kinderhände nicht in die Nähe der Rotorblätter gelangen können.

Sollte der Standventilator allerdings ohne Schutzgitter ausgerüstet sein, ist darauf zu achten, dass die angebrachten Rotorblätter zum einen sehr weich und andererseits sehr dünn sein müssen. Dadurch können mögliche Verletzungen ohne Weiteres ausgeschlossen werden. Vor allem die neuesten Standventilator-Versionen zeigen sich zum einen ohne Schutzgitter und zum anderen ohne vorhandene Rotorblätter, sodass kein Gefahrenpotenzial besteht.

Zusatzausstattung mit dem Rückwärtslauf

Der Rückwärtslauf ist überaus vorteilhaft, insbesondere in den winterlichen Monaten. Denn die warme angestaute Luft im Raum wird mithilfe des Rückwärtslaufes zirkuliert, sodass sie sich letzten Endes mit der restlichen Luft des Raumes vermischt. Folglich lässt sich auch einiges an Energie einsparen, da ausschließlich benutzte Luft verwendet und weiteres Heizen damit unnötig wird.

Weitere zusätzliche Funktionen des Standventilators

Ein Standventilator bietet je nach Hersteller und Preiskategorie weitere verschiedene Funktionen an, darunter auch die Timer-Funktion. Mithilfe des Timers lässt der Standventilator daher automatisch ein- sowie ausschalten. Vor allem während der heißen Sommernächte ist ein Ventilator mit integriertem Timer ideal, da das Gerät nicht die ganze Nacht eingeschaltet sein muss, lässt es sich mit dem Timer ohne Weiteres nach einem bestimmten Zeitraum ausschalten. So wird sowohl ein unnötiger Energieverbrauch verhindert als auch ein ruhiger Schlaf gewährleistet.

Eine weitere Funktion zeigt sich in der Breeze-Funktion, welche eine Simulation sanfter Brisen darstellen soll. Dabei wird die Leistung des Standventilator-Motors abwechselnd runter und wieder hochgefahren, sodass entspannende Brisen entstehen. Des Weiteren bieten viele Ventilatoren die sogenannte Schwenkfunktion an, sodass über einen größeren Radius hinweg die Luft eines bestimmten Bereiches gekühlt wird. Die Schwenkfunktion lässt sich ebenfalls individuell sowohl ein- als auch ausschalten.

Welche Vor- und Nachteile bietet der Onlinekauf bei Standventilatoren?

Entscheidet man sich für den Kauf eines Standventilators, kommt häufig auch die Frage auf, wo man nun das beste Gerät findet. Sowohl der Elektronikfachhandel, der Baumarkt als auch der Online-Versandhandel bieten die unterschiedlichsten Modelle in den verschiedensten Preisklassen an.

Kostengünstigere Standventilatoren im Onlinehandel

Der Online-Versandhandel boomt, dies liegt nicht nur an der riesigen Auswahl im Bezug auf Hersteller sowie Anbieter, sondern auch an den meist kostengünstigeren Modellen. Viele Internetseiten bieten darüber hinaus Vergleichstabellen an, die verschiedene Modelle auf unterschiedliche Kriterien getestet haben. Häufig kann man sich dann an genau diesen Tabellen orientieren und möglicherweise im Testsieger den gewünschten Standventilator finden. Hinzu kommt der bequeme Weg der Bestellung, denn mit wenigen Klicks ist das Gerät bereits auf dem Weg zum Kunden. Ohne viel Stress lassen sich daher die verschiedenen Angebote sowohl vergleichen als auch bestellen.

Retro Standventilator:

Keine fachliche Beratung

Mit einer Onlinebestellung fehlt allerdings auch die Beratung, wie sie im Fachhandel anzutreffen ist. Daher muss man sich selbst mit dem Thema des Standventilators vertraut machen, um einen groben Überblick zu erhalten. Darüber hinaus lässt sich das bestellte Gerät erst mit Ankunft der Lieferung in Augenschein nehmen. So werden mögliche Mängel, ein zu kurzes Kabel oder ein fehlender Gitterschutz erst später erkannt, sodass der bestellte Standventilator wieder zurückgeschickt werden muss.

Weitere Tests und Vergleiche:

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Standventilator und einem Turmventilator?

Mithilfe eines klassischen Standventilators lässt sich ein Zimmer weitläufiger lüften. Darüber hinaus verhilft der Standventilator zu einem stärkeren Luftstrom und ist zusätzlich in seiner Position verstellbar. Infolgedessen kann man stets einen ausgewählten Bereich belüften. Ein weiterer Vorteil zeigt sich im Design der Standventilatoren, da sie oftmals auch im schicken Retro-Design erhältlich sind. Allerdings zeigt sich in der Betriebslautstärke ein großes Manko. Des Weiteren ist der Standventilator nicht unbedingt platzsparend.

Unter einem Turmventilator versteht man oftmals auch Säulenventilatoren oder Tower-Ventilatoren. In diesen Modellen ist entweder ein Querstrom- oder ein Tangentialventilator eingebaut, sodass die Luft mithilfe der Laufradoberfläche eingesaugt wird, während auf der anderen Seite des Ventilators die Luft aus einem Schlitz entweichen kann. Darüber hinaus sind die meisten Turmventilatoren in einer schlanken und schmalen Gestalt gehalten, sodass sie im Vergleich zu Standventilatoren überaus platzsparend sind. Der Luftstrom ist außerdem natürlicher und feiner, wobei kein Durchzug entstehen kann. Die meisten Turmventilatoren sind darüber hinaus leiser als andere Modelle und können zusätzlich mithilfe einer Fernbedienung gesteuert werden. Doch ist bei Tower-Ventilatoren kein Neigungswinkel möglich und oftmals ist der Luftstrom deutlich schwächer.

Aktuelle Bestseller für Turmventilatoren

Bestseller Nr. 1
Brandson - Turmventilator mit Fernbedienung 108 cm | Ventilator 10° neigbar | Standventilator mit Oszilation | 65° oszillierend | 3 Geschwindigkeiten + 4 Lüftungs-Modi + Timer | GS | Cool Grey
  • Der große Towerventilator bläst die Sommerhitze hinfort! Mit seinem leistungsstarken 45 W Motor sorgt er für einen erfrischend kühlen Luftstrom, der Sie im Hochsommer befreit aufatmen lässt. Dank der 108 cm hohen Konstruktion verteilt der Ventilator die Luft vertikal über einen großen Bereich und ist sogar um 10° nach oben schwenkbar. Auch horizontal sorgt er mit seiner 65° Oszillation für frische Luft und Entspannung.
  • Am großen LED-Display steuern Sie alle Funktionen: die 3 Geschwindigkeitsstufen (LOW, MEDIUM, HIGH), 4 Belüftungs-Modi (Normal, Natural, Sleep, Kind), einen TIMER mit Abschaltung von 1-12 Stunden und die Oszillation. Auch die Raumtemperatur wird Ihnen hier angezeigt.
  • 4 Betriebsmodi (Normal, Natural, Sleep, Kind): Im "Sleep-Modus" senkt der Ventilator die Geschwindigkeit stufenweise herab und stellt sich dann aus. Ähnlich der Kindmodus: Hier startet das Gerät in Stufe 3, geht alle 15 Minuten eine Stufe niedriger, läuft auf Stufe 1 weiter und schaltet sich nach 3 Stunden ab. Der "Naturalmodus" erfrischt mit wiederkehrenden Brisen.
Bestseller Nr. 2
Turmventilator | 3 Stufen | 2 Modi | 7,5h Timer | Fernbedienung | Oszillierend | Tower-Ventilator | Standventilator | Säulenventilator | Luftkühler | Fan
  • "Sind Sie bereit für den Somnmer?!..." Dieser stilvolle Turmventilator zeichnet sich nicht nur durch sein außergewöhnliches Design aus. Er ist leistungsstark, hochwertig verarbeitet, strotzt nur so vor Extras und sorgt an warmen Tagen immer für kühle und frische Luft.
  • Es stehen Ihnen 3 Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung, 2 verschiedene Modi (Nature, Sleep), eine zuschaltbare Oszillationsfunktion und ein 7,5h Timer. Alle Funktionen lassen sich auch bequem per Fernbedienung steuern.
  • Der Turmventilator ist überall flexibel einsetzbar. Z.B in Büroräumen, in verschiedenen Arbeitsbereichen, Wohn-und/oder Schlafzimmern u.v.m. Durch sein schlankes Design ist dieser Turmventilator sehr platzsparend.
Bestseller Nr. 3
Turmventilator | 3 Stufen | 3 Modi | 12h Timer | LED-Display | Fernbedienung | Tower-Ventilator | Standventilator | Säulenventilator | Luftkühler | Fan
  • "Sind Sie bereit für den Somnmer?!..." Dieser stilvolle Turmventilator zeichnet sich nicht nur durch sein außergewöhnliches Design aus. Er ist leistungsstark, hochwertig verarbeitet, strotzt nur so vor Extras und sorgt an warmen Tagen immer für kühle und frische Luft.
  • Er besitzt gleich 3 Rotorblätter auf unterschiedlichen Höhen, die sich individuell und unabhängig voneinander einstellen lassen. Des Weiteren besitzt er ein großzügiges LED-Display.
  • Es stehen Ihnen 3 Geschwindigkeitsstufen, sowie 3 Modi (Normal, Nature, Sleep) zur Verfügung, eine Oszillationsfunktion und ein 12h Timer. Alle Funktionen lassen sich bequem per Fernbedienung steuern.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wie viel Strom verbraucht ein Standventilator?

In den meisten Fällen hängt der Stromverbrauch mit der Qualität des Standventilators zusammen. Daher sollte man verschiedene Modelle bezüglich des Stromverbrauches vergleichen. Allerdings sollte man auch bedenken, dass man oftmals den Stromverbrauch selbst in der Hand hat. So schließt man am besten an heißen Sommertagen die Fenster und lässt entweder die Jalousien oder Rollos herunter, sodass keine Hitze und Sonne ins Innere gelangen können.

Grundsätzlich sind Standventilatoren mehr als vielseitig und flexibel einsetzbar. Insbesondere in den heißen Sommermonaten bietet sich der Standventilator als ideales kühlendes Hilfsmittel im Wohn- aber auch Arbeitsbereich an. Doch auch in den kühleren Wintertagen ist die Nutzung des Standventilators möglich, da es die warme Luft im Raum aufwirbelt.

Standventilator Test-Überblick, Vergleich, Erfahrung und Kaufberatung 2018/2019
4 (80%) 3 Stimme[n]
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment